Wasser

Hurtigruten

Zu sehen ist ein Stück Wasser von oben, mit Blick in die Weite. Ausgehend vom oberen Bildrand unterteilt ein weiter Bogen das Wasser in eine 2/3- und eine 1/3-Fläche. Die obere Fläche ist fast ausschließlich in Blautönen gehalten. Rechts mittig tut sich in ihm kreisförmig eine ruhige Fläche mit lichtem klarem Blau und durchscheinendem Türkis auf: die Spiegelung des Himmels im Wasser. Drum herum hauptsächlich blaugrünes Wasser -links hell, rechts vom mittleren Bildrand-Drittel nach unten sehr dunkel. Eine weitere Spiegelung zieht sich bogenförmig in der unteren 1/3-Fläche von links nach rechts. Hier spiegeln sich von der Sonne angestrahlt, in hellem und warmem leuchtendem Gelb die Wolken. Sie laufen in schattigem Braun aus. Ein scharfer Blau-Gelb-, Kalt-Warm-Kontrast beherrscht das Gemälde. Nur ein leichter Wind geht über das Wasser. Es ist fast windstill.

Hurtigruten14 2019 70x100cm Tempera Papier

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor 1b

Hurtigruten6 2018 65x90cm Tempera Leinwand

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor

Hurtigruten17 2019 120x120cm Tempera Leinwand

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor

Hurtigruten4 2018 120x120cm Tempera Leinwand

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor

Hurtigruten16 2019 70x100cm Tempera Leinwand

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor

Hurtigruten15 2019 70x95cm Tempera Papier

Dieses Bild macht den Eindruck eines frischen, tiefleuchtenden Frühsommerabends auf nordischem Gewässer. Die Grundfarben zusammen mit einem kräftigen Türkis geben den Ton an. Die Arbeit ist durch eine Horizontlinie in knapp 1/3 Himmel und 2/3 Wasser geteilt. In großen Flächen, vom rechten Bildrand her kommend, ist das Wasser zu 2/5 mit Rot, zu 2/5 mit Türkis und am übrigen linken Bildrand mit einer königsblauen Fläche bedeckt. Letztere geht langsam am unteren Bildrand in dunkles Braun über und mündet im Rot. Am Himmel ziehen von links helle graue, gelbe und rosafarbene Wolken nach rechts -unterbrochen durch strahlend-blaue wolkenfreie Felder.

Hurtigruten1 2017 70x100cm Tempera Papier

Kleine Wasserbilder

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor

Wasser1 1999 42x34cm Tempera Papier

Hier dominieren warme Farben das Bild. Orangetöne, kräftig und leuchtend - flächig gemalt- bis hin zu zarten und blassen Orangetönen, wechseln ab mit grauen, erdigen und rotbraunen, vereinzelt tiefblauen und weißen Flächen, Pinselstrichen und Einsprengseln. Vielfach sind orangefarbene Flächen mit wuchtigen braunen Strichen übermalt. Nur die etwa waagerecht streifige Anordnung, welche immer wieder durch Flächen, Diagonalführungen und kleine Vertikalen unterbrochen wird, lässt die Assoziation von Wellen zu. Der Eindruck von warm und unruhig bleibt zurück.

Wasser2 1999 42x34cm Tempera Papier

Dieses Bild setzt das Thema Wasser abstrakt um. Mit kräftigen Pinselstrichen in vorwiegend frischen Aquatönen gemalt, erkennt man aufschäumende Wellen, Treibholz oder dunkle Steine im Wasser. Die Wirkung auf die BetrachterIn ist belebend und frisch. Die Malunterlage, braunes Papier, blitzt an den Rändern des Bildes auf, was dem Bild den Charakter einer Momentaufnahme verleiht.

Wasser3 1999 42x34cm Tempera Papier

Bildbeschreibung liegt noch nicht vor 2b

Wasser4 1999 42x34cm Tempera Papier

Schottland

Das Querformat teilt sich waagerecht in 1/4 Himmel, 2/4 Wasser und 1/4 Land. Über das Land geht eine steife Brise von links vorn nach rechts hinten, hinaus auf ´s Meer. Die Farben sind gedeckt. Eine graue Regenfront verdrängt einen zart rosa-orange-getönten Himmel. Von links ragen graugrüne Landzungen ins Meer. In der Ferne erkennt man Steilküsten an deren blendend-weißen und sandfarbenen Wänden. Der große dunkelblau-braune Fels auf gelbem Sand im Vordergrund bildet mit seiner Ruhe und Standhaftigkeit einen scharfen Kontrast zu den stürmischen Winden im Hintergrund. Auf dem tiefdunklen, fast grünen Wasser, bilden sich weiße Schaumkronen.

Schottland 1991 75x100cm Tempera Leinwand


Kontakt/ Impressum/ Datenschutz